Der bessere Mini für kleines Geld: Opel Adam gebraucht kaufen?

Mini oder Opel Adam kaufen

Bereits in den 1980er Jahren stieg der Hersteller Opel in den Kleinwagenmarkt ein. Nach unten hin wurde somit die Palette mit dem Opel Corsa erweitert. Beliebt wurde das Auto aufgrund seiner niedrigen Unterhaltskosten oder eben als durchaus praktisches Fortbewegungsmittel. 

Fast 30 Jahre später wurde der von jungen Menschen bevorzugte PKW zum wahren Lifestyle Produkt. Hier wurde auf Emotionalisierung und Individualisierung gesetzt. Dazu wurde der Kleinwagen im Jahr 2013 konzipiert, der all diese Ansprüche erfüllen sollte. 

Dynamisch und handlich – der Opel Adam

Somit wurde der kleine Opel Adam als Einsteigermodell des Herstellers gehandelt. Der Dreitürer wurde zum Marktstart auf der Plattform des Opel Corsa gefertigt. Allerdings wurde der Radstand auf 2,30 Meter verkürzt. Mit einer Länge von 3,70 Metern und einer Breite von 1,72 Meter ist er äußerst kompakt und handlich. Auch hier dominieren die rundlichen Formen, die mittlerweile in dieser Klasse typisch sind. Über einen Kühlergrill in Trapezform und einer breiten Frontschürze die die Nebelscheinwerfer enthält, wurde die sportliche Note nochmals betont. Wer sich den Opel Adam von hinten betrachtet, dem fällt sofort das hohe Heck mit der gewaltigen Stoßfängerwölbung auf. Das dynamische Design spiegelt sich auch bei der Innenausstattung wieder. Optional erhalten Käufer auf Wunsch im Cockpit in Wagenfarbe lackierte Elemente, Alupedale oder ein zweifarbiges Sportlenkrad. Sollten Sie einen Opel Adam verkaufen wollen, so ist der Autoankauf Hannover die richtige Adresse. Dabei spielt es keine Rolle ob Sie im Besitz des Basismodels sind, oder über einen Adam mit Sonderausstattung verfügen.

Einfache Bedienung und tolle Serienausstattung

Schon von Werk aus kommt der Opel Adam mit einer sehr guten Sonderausstattung. Hierzu gehören eine Schaltempfehlung, ein City-Modus und ein Berganfahrassistent. Zusätzlich gehört zur Grundausstattung ein Soundsystem, das Reifendruckkontrollsystem, elektrische Fensterheber und ein Belüftungssystem mit Aktivkohlefiltern. Besonders die Basis Version ist bei den Gebrauchtwagen sehr beliebt. Es gibt eine große Anzahl den Adam zu modifizieren. Aus diesem Grund werden drei weitere Modelle die erweitert wurden angeboten. 

 

Zusätzlich können Sie erhalten:

  • einen Bordomputer
  • einen Tempomaten
  • eine Klimaanlage

 

Das Display vom Bordcomputer kann ganz einfach bedient werden und findet immer wieder großes Lob. Die Bedienungsanleitung wird hier kaum benötigt. Wenn Sie sich für den Adam Glam entscheiden, erhalten Sie eine automatische Klimaanlage, ein Panorama-Sonnendach und das ein LED-Tagfahrlicht. Der Adam Slam gehört zu den sportlichen Varianten. Hier erhalten Sie eine hochwertigere Verarbeitung und ein Sportfahrwerk. Auch das Design weicht vom Basismodell ab. Sie erhalten das Wagendach in den Farben cremefarben, dunkelbraun oder schwarz. Zusätzlich gibt es stark getönten Scheiben. Der Stauraum des Opel Adam kann sich trotz seiner Größe sehen lassen. Sie bekommen 160 Liter. Dies sollte für Ihren Einkauf ausreichen. Klappen Sie die Sitze um, kommen Sie sogar auf 375 Liter.

Diese Motoren sind verfügbar

Im Jahr 2013 als der Opel Adam eingeführt wurde, standen dem Kunden drei Varianten zur Verfügung. Die drei Benziner arbeiten mit 70 PS und 1,2 Liter Hubraum. Hiermit schafft es der Adam auf eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h und einen durchschnittlichen Verbrauch von 5,3 Liter Super Benzin. Der CO2-Wert liegt bei 124g/km. Die größere Ausführung mit 87 PS und einem Hubraum von 1,4 Litern, schafft es auf 174 km/h. Bei 5,5 Litern liegt der durchschnittliche Verbrauch und der CO2-Ausstoß beläuft sich auf 129 g/km. Der Flitzer unter den Modellen ist die Version mit 100 PS und einer Spitzengeschwindigkeit von 185 km/h. Optional ist für alle Ausführungen eine Start-Stopp-Automatik verfügbar.

Die Neupreise des Opel Adam

Den kleinsten Opel Adam mit 70 PS und 1,2 Litern Hubraum erhalten Sie neu für etwa 12.000 Euro. Enthalten sind bereits der City-Modus, ein Radio, Servolenkung und eine, besonders leichtgängige Servolenkung. Wer mehr Komfort oder Leistung möchte, der muss ein paar Tausender draufzahlen. Wenn Sie möglichst viel Power mögen, dann ist der Adam Rocks S vielleicht genau das richtige für Sie. Den 1,4-Liter-Turbobenziner mit einer Leistung von 150 PS erhalten Sie für etwas mehr als 20.000 Euro.